Encountering God Ministries

Touch the Nations und Christoph Bosch zur Gründung von EGM

Aus dem Freundesbrief von Touch the Nations (19.3.2014):

Liebe Freunde,

vor vielen Jahren las ich einmal die Worte, die auf einem Poster bei Jugend mit einer

Mission in Schloss Hurlach standen:

„Wachstum ist der einzige Beweis für Leben“

Deshalb freue ich mich euch über die neusten Entwicklungen von Touch the Nations zu informieren.  Andrea  und ich haben die Freude Christoph und Sabine Bosch, unsere Mitstreiter der letzten 10 Jahre, in ihren eigenen Dienst auszusenden. Sie haben sich auf vielen Gebieten für unseren gemeinsamen  Dienst  (TTN) eingesetzt und nun  hat der Herr sie herausgefordert einen neuen und eigenen Dienst zu gründen.

Schon vor Gründung von Touch the Nations hatte Christoph mich gebeten ihn als Mentor zu begleiten, so wurde er auch mein Assistent im Dienst in Deutschland und im europäischen Umfeld. Schon nach wenigen Jahren wurde seine Lehrberufung deutlich und er hat in den verschiedenen Seminaren eine wichtige, aktive Rolle eingenommen. Insbesondere war er verantwortlich für die gesamte Administration von Touch the Nations und hat neben seiner Halbtagsstelle in einer  Bank wichtige Aufbauarbeit auf diesem Gebiet geleistet. So war es  mir auch eine Freude und ein Vorrecht ihn und seine Frau  Sabine  anlässlich ihrer Hochzeit zu trauen und zu erleben, wie sie sich zu einer lebendigen Einheit  in  Jesus  entwickelt  haben.  Insbesondere  hat mich immer die Leidenschaft berührt, mit der sie danach trachten andere Menschen in eine lebendige und alltagstaugliche Beziehung zu Gott zu führen.

Dies wurde auch in den verschiedenen Missionseinsätzen deutlich,  die  Christoph selbstständig  organisiert  und  durchgeführt hat. Ihre gemeinsame Kompetenz auf dem Gebiet  der  Fürbitte  und  des  geistlichen Kampfes  wird  in  Hannover  und  anderen Städten, in denen sie dienen werden, eine große Hilfe sein.

In den letzten 5 Jahren haben die beiden zusammen unseren Trägerverein Touch the Nations e.V. als Vorstand geleitet  und  mich so in sehr starker Weise organisationsmäßig entlastet. Gemeinsam sind Christoph und ich 2012 zum ersten Mal nach Ägypten geflogen und konnten dort den Leib Christi insbesondere durch gute Lehre im Bau des prophetischen Dienstes auf nationaler Ebene unterstützen. Im Laufe des vergangenen Jahrzehnts sind sie uns zu guten Freunden geworden, die wir nun mit viel Freude und ein wenig Wehmut aussenden. Wir sind gespannt zu erleben welch gewaltige Taten Gott durch sie tun wird.

Das Leitungsteam von Touch the Nations

Christoph und Sabine Bosch:

Liebe Freunde,ChristophundSabine

die Entwicklung der letzten Monate war für meine Frau und mich spannend und neu. Wir hörten überraschend vom Herrn, dass er uns in unserem Dienst neu herausfordern und damit weiterführen möchte. Deshalb haben wir uns in den letzten Monaten auf den Weg gemacht, einen eigenen Dienst zu gründen.

Die vergangenen zwölf Jahre mit Michael und Andrea waren für uns eine sehr, sehr kostbare Zeit, die wir niemals missen möchten. Wir sind extrem dankbar, dass wir sie in diesen Jahren als geistliche Eltern, Mentoren und Freunde erleben durften und sie die Werkzeuge Gottes waren, um uns zu formen und im Wachstum zu Jesus hin zu helfen. Sie haben uns in all den Jahren immer gefördert und ermutigt auch eigene Projekte ,neben den Projekten von Touch the Nations, anzufangen und dafür auch Raum gegeben. Deshalb ist es sehr schön, nun auch ihre starke Unterstützung für unseren neuen Weg erleben zu dürfen.

Aufgrund der starken Zeiten, die wir in den vergangenen Jahren miteinander erleben durften, schauen wir zweifellos etwas wehmütig zurück. Gleichzeitig sind wir aber voller Vorfreude über die vor uns liegenden Abenteuer mit dem Herrn. Wir sind natürlich weiterhin mit Michael und Andrea freundschaftlich verbunden und werden sicher auch in Zukunft die eine oder andere Veranstaltung zusammen machen oder Projekte zusammen durchführen

Wir haben den Namen für unseren Dienst „Encountering God Ministries“ vom Herrn empfangen und der Name drückt schon vieles von dem aus, was unser Auftrag ist.

(„Encountering God“ bedeutet übersetzt etwa „Begegnung mit Gott“ und „Ministries“ kann übersetzt werden mit „Dienst/Werk“)

Das Kernstück von dem, was uns der Herr ins Herz gelegt hat, ist unsere Vision und unsere Sehnsucht, Menschen in eine Begegnung mit dem lebendigen Gott zu führen, die sie verändert. Das drückte sich in den vergangenen Jahren bereits durch die Dienste aus, die wir im Land durchgeführt haben, wie z.B. Seminare über Befreiung, über Heilung, über Fürbitte/Gebet, unsere Dienste auf der Esoterikmesse und andere Veranstaltungen, die wir in den letzten Jahren selbst organisierten.

Dazu kommt als weiterer Schwerpunkt Christen in verschiedenen Themen und Lebensbereichen zu schulen und zu trainieren. Das ist etwas, was schon immer in der geistlichen DNA des CTZ und von Touch the Nations vorhanden war und auch stark auf unserem Herzen ist.

Konkret bedeutet das, dass wir planen als Werk in Hannover in den nächsten Jahren verschiedene Veranstaltungen anzubieten, aber auch in Veranstaltungen über Hannover hinaus dienen werden. In gewissem Sinne waren die Abende und Seminare Ende 2012 (Befreiung, Prophetischer Dienst), die wir unter der Überschrift „Start in eine neue Zeit“ veranstaltet hatten schon ein Vorgeschmack auf das, was wir in Hannover machen möchten.

Einige von euch hatten schon gefragt, warum in den letzten E-Mails von TtN mein Name als Absender nicht mehr auftauchte. Der Grund ist, dass wir nun schon seit einigen Monaten daran sind, die geistlichen und praktischen Schritte zu gehen, die für die Gründung eines solchen Dienstes nötig sind. In dieser Zeit hat Steffen Thomas uns bereits einige TtN Tätigkeiten abgenommen, um uns zu entlasten. Wir sind aktuell dabei in Hannover ein Team aufzubauen und treffen uns bereits regelmäßig mit einem kleinen und sehr starken Team, mit dem gestartet haben.

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir einige von euch in unseren zukünftigen Veranstaltungen wiedersehen dürfen. Wer mit uns und damit Encountering God Ministries weiterhin in Kontakt bleiben möchte, meldet sich bitte HIER für unseren Freundesbrief an.

Unsere neue Website, in der wir unseren Dienst vorstellen, ist über diese Webadresse zu finden: www.encounteringgod.org

Christoph & Sabine Bosch