Encountering God Ministries

Freundesbrief Mai 2020

Liebe Freunde,

wir hoffen, dass es jedem von euch gut geht und ihr und eure Familien gesund und fit seid!

Wie bei vielen sind auch wir durch die Kontaktsperren stark eingeschränkt, in dem, was wir tun können und dürfen. Geplante und zukünftige Veranstaltungen mussten wir absagen und auch unsere wöchentlichen Treffen als Team führen wir aktuell nur per Videokonferenz durch.

Viele christliche Leiter haben schon geschrieben oder per Video mitgeteilt, wie sie diese Zeit beurteilen, deshalb möchte ich nicht auch noch hier etwas dazu schreiben.

Was ich aber bei uns im Team beobachte ist, dass es für einige eine Zeit ist, in der der Herr uns runterfährt und an tiefe, innere/seelsorgerliche Sachen rangeht bzw. Veränderung bringen möchte.

Auch merkt man, dass der Herr an die persönlichen „Basics“ oder „Anfänge“ des Glaubens zurückführt. Deshalb sollten wir in dieser Zeit dafür offen sein, das bejahen und dafür beten. Reduzierter Kontakt mit Menschen kann auch bedeuten, dass man mehr Ruhe hat, auf die Stimme Gottes zu hören. Dafür kann man diese Zeit auf jeden Fall nutzen und für andere im Gebet begleiten.

Ich empfehle auch sehr (!), sich nicht permanent damit zu füllen, was als neueste Nachrichten und Informationen über die vielen Kanäle kommt (Online Nachrichten, WhatsApp, usw.). Vieles davon hat das Potential unseren Focus weg von Jesus zu lenken und uns aus dem Frieden Gottes zu bringen (Kol 3,15), bzw. uns von dem Platz abzuhalten, an dem wir Gott begegenen sollen.

Als sehr positiv sehen wir die Gebetsaktionen, die gestartet wurden. Für uns hat diese Zeit und daraus resultierendes vermehrtes Gebet das Potential, dass starke geistliche Aufbrüche entstehen können. Ich lese davon, dass es in einigen Ländern schon starke Resonanz bei den Ungläubigen gibt, die jetzt viel offener sind, wie zuvor.

Auch wir wünschen uns, dass die Kontaktsperren möglichst bald aufgehoben werden und wieder Normalität zurückkommt. Aktuell haben wir all unsere Planungen zurückgestellt und warten die weiteren Entwicklungen ab. Wir wollten uns ursprünglich für die erste Jahreshälfte die Zeit nehmen, dass nach personellen Veränderungen unser Team zusammenwachsen kann. Auch dass ist jetzt ein Stück weit auf „Pause“. Deshalb können wir aktuell nicht sagen, wann wir wieder öffentliche Veranstaltungen haben werden.

Aber in all dem:

Gott ist in Kontrolle und Gott ist gut! Wenn jeder diese Zeit nutzt, um auf die Stimme Gottes für sein Leben zu hören, wird eine sehr gute Frucht daraus hervorkommen!

Alles Liebe

Christoph und Sabine Bosch und das Team von Encountering God Ministries – Gemeinsam für sein Königreich!