Encountering God Ministries

Freundesbrief April 2020 – Gebet verändert alles!

Liebe Freunde,

wir wünschen euch allen, dass es euch in diesen aussergewöhnlichen Zeiten gut geht!

In Mt. 7,24ff spricht Jesus davon, dass wir unser Leben auf einen Felsen bauen können, so dass die Stürme des Lebens uns nicht umwerfen.

Wir sind dann auf diesem Felsen gebaut, wenn wir auf die Worte Jesu hören und sie tun: „Darum, wer diese meine Rede hört und tut sie, der gleicht einem klugen Mann, der sein Haus auf Fels baute.“ (Mt. 7,24).

Lasst uns solche Menschen sein und zugleich auch schauen, wo sich jeder neu auf Jesus ausrichten kann oder vielleicht sogar neu zu ihm umkehrt.

Gleichzeitig sollte dies eine Zeit sein, in der wir nicht nur an uns und unsere Familien denken, sondern an die Menschen um uns herum.

GEBET VERÄNDERT ALLES!

Ich glaube, dass in dieser Krise auch eine große Chance für den Leib Christi steckt, als Christen in Einheit zu kommen und gemeinsam für unser Land und darüber hinaus zu beten. Diese Zeit zeigt allen Menschen, dass es keine echte Sicherheit außerhalb von Gott gibt. Dinge, die sicher scheinten, offenbaren, wie zerbrechlich sie wirklich sind. Diese Wahrheit kann viele Menschen von der Täuschung falscher Sicherheiten frei machen und sie für Gott öffnen.

Nicht immer, aber bei etlichen der historischen Erweckungen gingen starke Erschütterungen oder Krisen voraus. So z.B. das große Erdbeben 1906 in San Francisco, das zeitlich mit der Azusa Street Erweckung zusammen fiel und viele, viele Menschen für Gott und sein Wirken öffnete. (Bei Interesse siehe HIER)

Das, was wir gerade erleben, kann der Beginn einer Ausgießung des Heiligen Geistes sein, wie wir sie noch nicht erlebt haben. Lasst uns bitte gemeinsam dafür beten, weil GEBET VERÄNDERT ALLES!

In diesem Sinne möchten wir uns auch mit vielen Christen eins machen und auf die verschiedenen, kostbaren Gebetsinitiativen hinweisen, die vor uns liegen:

Der folgende Text ist aus dem Wächterruf entnommen und informiert über verschiedene Gebetsinitiativen:

Danach will ich ausgießen den Geist der Gnade und des Gebets. Sacharja 12,10


Liebe Beter,der Leib Christi vereint sich mehr und mehr zum Gebet – hier in Deutschland und international. Wir wollen euch im beigefügten Sonderblatt auf eine Reihe von Gebetstreffen aufmerksam machen. Der Ruf nach Gebet wird an vielen Orten lauter und lauter und wir wünschen uns eine weiter zunehmende Dynamik und Kraft unserer Gebete (Sach 12,10)! Dabei wollen wir den Tag kleiner (neuer) Anfänge nicht verachten (Sach 4,10) und dürfen mit dem Heiligen Geist gemeinsam neue Wege wagen.

Gebetstreffen in der Pessach-/Osterzeit Deutschland betet gemeinsam:

Vertreter aus Großkirchen und ein breites Spektrum von christlichen Initiativen und Gebetsnetzwerken laden zum gemeinsam Gebet anlässlich der Corona-Krise am Mittwoch, den 08. April von 17:00 bis 18:30 Uhr ein. Die Gebetsinitiative findet online per Livestream-Übertragung auf YouTube statt. Auch wir vom Wächterruf sind mit Rosemarie Stresemann vertreten. Diese Gebetsinitiative möchte besonders Kirchenferne erreichen und ihnen Gebet und das Gespräch mit Gott wieder zugänglich machen. Gebet: Beten wir, dass sich besonders auch weitere Vertreter unserer Großkirchen in die Initiative einbinden lassen und werden wir aktiv, um das Gebetstreffen in Printmedien (z.B. der eignen lokalen Presse), in Sozialen Medien und in unserem Freundeskreis bekannt zu machen. Weitere Infos unter: www.deutschlandbetetgemeinsam.de

Internationale (Gebets-) Zusammenkünfte

In den vergangenen Jahren ist ein neues Maß an Einheit nicht nur innerhalb des Leibes Christi in unserem Land, sondern weltweit gewachsen. Jüngst waren bei einem internationalen „gathering“ (= einer Zusammenkunft, die den internationalen Leib Christi im gemeinsamen Gebet vor Gott sammelt und vereint) online weit über 125.000 Computer zugeschaltet aus einer Vielzahl von Nationen. Am 07. April startet um 14:00 Uhr ein erneutes internationales Gebetstreffen, welches als Live-Übertragung auf YouTube und Facebook zu empfangen ist. Der Leib Christi aus allen Nationen kommt zusammen, um sich gemeinsam unter das Blut unseres Passahlammes Yeshua (Jesus) zu stellen. Ein bedeutendes geistliches Ereignis, für das auch eine Übersetzung auf Deutsch angeboten wird. Weitere Informationen unter: www.watchmen.org


Gebet für Deutschland – Online Konferenz

Mit einem Gebetsfokus auf das bekannte Wort aus 2. Chronik 7,14 „Wenn mein Volk, über das mein Name genannt ist, sich demütigt (…)“ lädt Jobst Bittner und die TOS in Tübingen zusammen mit einer Vielzahl von Leitern unterschiedlicher Netzwerke und Gebetsbewegungen am Karfreitag, den 10. April von 15:00 bis 18:00 Uhr zu einer
Online-Konferenz ein. Weitere Infos unter: www.gebetfuerdeutschland.de

Gebet:

• Dank für die vielen Gebetsaufrufe in der Krise und das Zusammenrücken christlicher Kirchen/Gemeinden und Netzwerke im Land

• Dass der Heilige Geist mit einem neuen Level an Gnade und Kraft Gebetszeiten durchdringt und dass Gebet auch nach der Krise an Dynamik zunimmt (Sach 12,10)

• Dass Kirchen wieder vermehrt zu öffentlichen Orten werden, in denen viele Menschen zum Beten verweilen(Joh 6,44)

• Für neue Leidenschaft, Hingabe und die Investition unserer Zeit für Gebet, damit Gottes Haus „ein Haus des Gebets für alle Nationen“ wird (Jes 56,7)

• Dass in der Krise viele kirchenferne Menschen beginnen zu beten und dabei konkrete Erfahrungen mit Gott machen (Ps 50,15)

Christoph und Sabine Bosch und das Team von Encountering God Ministries

Gemeinsam für sein Königreich!